21. August 2012

The Cabin in the Woods

The Cabin in the Woods

Kurzdaten:
Name: The Cabin in the Woods
Produktion: US 2012
Dauer: 95 min
Schauspieler: Kristen Connolly, Chris Hemsworth, Anna Hutchison, Fran Kranz
Regie: Drew Goddard
Drehbuch: Drew Goddard, Joss Whedon
Genre: Horror, Slasher, (Fantasy)

Handlung:
Die fünf Freunde Curt Vaughan, Marty Mikalski, Holden McCrea, Dana Polk und Jules Louden entscheiden sich ein entspanntes Wochenende in einer Hütte im Wald, fernab jeglicher Zivilisation, zu machen. Die Warnung eines Tankwarts kann sie von ihrem Plan nicht abhalten. In der Hütte angekommen entdecken die fünf einen verborgenen Zugang zu einem Keller. Als sie den Keller betreten wissen sie jedoch noch nicht, dass sie durchgehend beobachtet und manipuliert werden. Für die fünf beginnt ein scheinbar aussichtsloser Überlebenskampf.
Quelle


Eigene Meinung:
Monatelang haben uns die schlechten Prognosen davon abgehalten in die Sneak-Vorführung in unserem Cinestar zu gehen. Diese Woche stand etwas sehr vielversprechendes auf Platz 1 und so haben wir es mal wieder gewagt... und wurden nicht enttäuscht, denn tatsächlich kam The Cabin in the Woods!
Im Vorfeld hatte ich schon einiges über diesen Film gehört, jedoch zum Glück nicht so viel, als das ich gespoilert werden könnte. Denn das wäre bei diesem Film wirklich fatal gewesen. Allerdings waren auch meine Erwartungen sehr hoch, das die Leute die den Film schon gesehen haben - Kinostart in Deutschland ist übrigens der 6. September - ihn über die Maßen gelobt haben. Ich will nicht zu viel verraten, aber ich wurde nicht im geringsten enttäuscht.
Der Beschreibung nach hört sich der Film erst einmal nach einer typischen Hillbilly-Horror-Slasher-Geschichte an, doch schon alleine der Filmanfang lässt einen zweifeln. Ist das wirklich ein Horrorfilm? Was machen denn diese Leute da? Was soll das für einen Sinn ergeben? Nach und nach erst erfährt man, wie alles zusammen hängt. Und ihr merkt es vielleicht schon, mir fällt es wahnsinnig schwer etwas zu schreiben ohne zu viel zu verraten.


Was der Film auf jeden Fall bereit hält sind Action, viele Slasher-Elemente (also auch viel Blut und Herumgebrülle), aber auch einige fantastische, ja schon fast mystische Elemente. Ein Vergleich zu anderen Filmen fällt schwer, da The Cabin in the Woods einiges in sich vereint. Er ist überraschend und innovativ wie Scream (der Vergleich stammt allerdings nicht von mir), gleichzeitig so blutgierig und gemein wie Wrong Turn und besitzt gleichzeitig noch eine besondere Note, die ich am ehesten mit Battle Royale oder Die Tribute von Panem vergleichen kann. Klingt wahnsinnig seltsam oder? Aber seht selbst! Außerdem ist das Aufgebot an Kreaturen wirklich fantastisch, man kann zwischendurch auch mal lachen und sich auf die Suche nach spielerisch eingebrachten Horrorfilm-Klischees und Anspielungen auf andere Filme begeben.!!!
Noch ein Wort zu der Synchro oder den Schauspielern? All zu viel habe ich nicht darauf geachtet, was wohl bedeutet das sie nicht schlecht gewesen sein können. Anzumerken sei aber, dass es sich bei den Schuhspielern meines Wissens um eher unbekannte Talente handelt, zumindest habe ich sie noch nie vorher gehört bzw. wiedererkannt - bis auf Sigourney Weaver.
Ein Horror-Slasher vom Produzenten der TV-Serie Lost, der so viel mehr ist, als es auf den ersten Blick scheint? Ja! Er war toll! Für jeden Fan des Genres und auch andere, die mit dem Anblick von Blut umgehen können, ein absolutes Muss! Ich habe mich 95 Minuten lang wunderbar unterhalten gefühlt, daher gibt es ganze 5 von 5 Häschen!


ACHTUNG: Der Film enthält schon einige Spoiler, die vielleicht jetz noch keinen Sinn ergeben. Ich war allerdings froh ihn erst nach dem Film gesehen zu haben!

Kommentare:

  1. Stimme dir vollkommen zu, ich mochte den Film auch ganz überraschend. (: Anfangs war ich noch seeehr skeptisch, aber gerade das total WTF mäßige Ende hat mich dann überzeugt ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa, das Ende! Ich hätte echt nicht gedacht, dass es doch noch so weit kommt. Als der Abspann kam habe ich nur meinen Freund angesehen und gemeint "DEN BRAUCHEN WIR!"

      Löschen
  2. Naja Chris hemsworth würd ich jetzt nicht als Unbekanntes Talent bezeichnen... Nicht nach thor, the avengers und snowwhite and the huntsman...
    ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alles Filme die ich nicht gesehen habe, oder schlecht fand ;)
      Außerdem sind das ja ncoh recht neue Filme, und Sigourney Weaver ist ja nun schon etwas länger 'im Geschäfft'. Ich bleibe da skeptisch.

      Löschen

:) :( :P :-* :-O :F :7 :3 XD