21. Juli 2012

Dragon Days - Lesung

In den letzten Wochen hat sich bei mir einiges getan und ich komme kaum hinterher das alles irgendwie aufzuschreiben bzw. publik zu machen. Darum hier ein kleiner Anfang, dem hoffentlich bald eine vollständige Berichterstattung folgt.

Erst einmal: Am Samstag (7. Juli) waren wir auf einer Lesung, die im Zuge der Dragon Days statt fand. Die Sache war recht spontan, da uns M. (der Besitzer unseres hiesigen Comic-Ladens) nur wenige Tage vorher gefragt hat. Also haben wir in abgeholt und sind zusammen nach Stuttgart gefahren, um ein bisschen mehr über meine neuste Droge zu erfahren:
Das Lied von Eis und Feuer - A Game of Thrones

Angekündigt war ein Gespräch mit Denis Scheck (Literaturkritiker), Werner Fuchs (Verleger) und Catherine Beck (Redakteurin) zu dem später auch Tom Wlaschiha (der Darsteller von Jaqen H'gar) dazustoßen sollte. Letzterer las dann noch eine Passage aus dem vierten Buch vor und zum Abschluss zeigte ein Vertreter der Special Effects Firma Pixomondo (Juri Stanossek), wie sie die Special Effects der Serie kreiert haben.
Der Abend war alles in allem sehr abwechslungsreich und überraschend lustig, da sowohl Scheck in seiner Moderation und Fuchs in seinen Anekdoten die ein oder andere amüsante Geschichte über G. R. R. Martin zum Besten gaben.
Aber genug der Worte, ich lass lieber Bilder für sich sprechen:

Fuchs, Beck und Scheck

Denis Scheck

Herr Fuchs und Frau Beck

Tom Wlaschiha erzählt vom Casting und davon...

... wie er sich die Aussprache seines Charakternamens selbst aussuchen durfte

Eine angenehme Vorlesestimme hat er auch noch

Die Damen und Herren von Pixomondo sind für das eklige Schattenmonster verantwortlich

Und Autogramme gab's auch noch

Kommentare:

  1. Mensch, das klingt nach einem tollen Abend.
    Eis und Feuer! <3

    Wie hast du das mit der Bilderreihe gemacht? Das ist ja wirklich klasse. Man bestimmt selbst, wie schnell und viel man sehen will. Muss ich haben! :D

    AntwortenLöschen
  2. Bilderreihe? Ach du meinst das horizontale Scrollen. Das geht ganz leicht mit dem Tut von CopyPasteLove: hier
    Viel Blabla, aber das wesentliche ist nur der Code. Mit den Unterschriften habe ich es so gemacht, dass ich anstatt der Bildlinks einfach eine Tabelle gemacht habe.

    Hoffe das hilft :D

    AntwortenLöschen

:) :( :P :-* :-O :F :7 :3 XD