27. Mai 2012

Das Beste am Sommer

Der Sommer ist toll!
Sonne, am Strand liegen, Eis essen gehen, T-Shirts und kurze Kleider tragen, ... Und sogar sonnenbrandgeplagte Hitzemuffel bekommen zu dieser Jahreszeit ein "Immerhin ist es länger hell" über die Lippen. Außerdem ist es für alle noch schulpflichtigen die große Ferienzeit.

Aber das Beste am Sommer sind die Flohmärkte!!!



Klar, auch im Winter veranstaltet mancher einen Flohmarkt. Hier im Umkreis sind die aber entweder total verregnet (und dementsprechender Mist wird da auch angeboten) oder er findet in einer Halle statt zu der man meistens noch Eintritt zahlen muss. Selbstmachmärkte nehme ich jetzt aber mal heraus, da es die an der Uni z.B. auch um die Weihnachtszeit gerne gibt.
Nein "richtige" Flohmärkte, die gibt es erst ab Frühjahr und im Sommer feiern sie Hochkunjunktur! Mein Freund und ich lassen selten eine Gelegenheit aus, um auf einen Flohmarkt zu gehen und für uns Konstanzer gibt es im Juni immer den besten Flohmarkt der Welt: den grenzüberschreitender Flohmarkt in Konstanz und Kreuzlingen.
Am Samstag Abend geht es los. Hauptverkehrsstraßen in der Innenstadt werden gesperrt, damit ungestört Stände aufgebaut werden können. Zuerst schlendert man über die schweizer Seite, da die früher aufmachen, dann kommt die deutsche Seite heran. Einmal über die Große Laube, dann am Rhein entlang. Und wie es sich für einen zweitägigen Flohmarkt gehört stöbert man dann auch in tiefster Nacht mit Stirn- und Taschenlampe bewaffnet durch die meistens mit Kerzen ausgeläuchteten Verkaufsstände. Sonntags geht es dann ganz normal weiter und wenn man, wie wir, mindestens dreimal eine komplette Runde dreht, dann lassen einen die Füße spüren, dass man die 14 Laufkilometer mehrmals absolviert hat.
Sprich: Dieses Jahr nimmt sich jeder Konstanzer vom 16. bis 17. Juni nichts vor, denn dann gehts auf den Flohmarkt!

Auch sehr schön ist allerdings der zweimal im Jahr stattfindende Papiermarkt auf dem Münsterplatz. Umrindet man die steingraue Kirche, dann kann man in die Wlet des Papiers eintauschen: Bücher und Comics, Basteleien aller Art, Spiele; hier gibt es alles, was mit Papier zu tun hat. Am 19. Mai fand der erste statt und wir haben natürlich zugeschlagen! Jetzt müssen wir uns am grenzüberschreitenden Flohmarkt nochmal eindecken und dann muss der Lesestoff bis zum September halten, denn da ist der nächste Papiermarkt.


Meine Ausbeute:
Adler Olsen - Erbarmen | Hearst - Das Versprechen der Wölfe | Vaske - Nicht totzukriegen | Schätzing - Tod und Teufel | Brennan - Doppelgänger
alle zusammen 8,- €

Kommentare:

  1. wahhh <3 traumplatz. da würde ich auch ordentlich zuschlagen <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gibt's das bei Dir in der Nähe nicht so? Bei uns häufen sich die Flohmärkte sobald es wärmer wird kolosal.

      Löschen
  2. *_*..wobei mein Mann und ich dieses Jahr vielleicht hinfahren...ich muss nur noch einen Plan machen, wie wir am besten den Akku meines neuen Elektrorollstuhlantriebs ausnutzen...<_<.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, einmal drüber und dann genügen Zwischenstopps einlegen? Da der Flohmarkt ja auf der Straße stattfindet und nicht auf ner hubbeligen Wiese oder nem staubigen Platz sollte es ja kein Problem sein ;)

      Löschen
  3. Hallo,
    ich habe dich getaggt :) Vielleicht hast du ja Lust, ein paar Fragen zu beantworten!
    http://the-purple-mind.blogspot.de/2012/05/fragestunde.html
    Liebe Grüße,
    Sue

    AntwortenLöschen

:) :( :P :-* :-O :F :7 :3 XD